There Must Be More To Life

€ 27.90



ELIAS WESSEL: ES MUSS IM LEBEN MEHR ALS ALLES GEBEN /
THERE MUST BE MORE TO LIFE


Elias Wessel gilt als einer der bemerkenswertesten jungen deutschen Künstler, die das fotografische Großformat als Ausdrucksmittel verwenden. In seinem Projekt »Es muss im Leben mehr als alles geben«, das im Herbst 2012 in New York City ausgestellt wurde, inszenierte der Künstler den transsexuellen Superstar Amanda Leopore und kreiert damit einen Dialog, der zu einer umfangreichen Geschichte über Selbst- und Neufindung wird. Das Kunstbuch zum Projekt ist nun lieferbar.

Im November 2011 performte Amanda Lepore im Jane Hotel in New York City vor Elias Wessels Kamera. Die Bilder, auf denen Lepore abwechselnd humorvoll, traurig, glamourös, unschuldig und sexy erscheint, bilden den zentralen Bestandteil des sehr persönlichen Multimedia-Projektes »Es muss im Leben mehr als alles geben«. Die großformatigen Farbaufnahmen von Lepore wurden erstmals im September 2012 in der Art Directors Club Galerie in New York ausgestellt. Begleitet von Videoelementen entsteht ein Dialog, der so zu einer umfangreichen Geschichte über Selbst- und Neufindung wird.
Wessels Projekt ist gleichzeitig eine Geschichte über die Selbstfindung des Künstlers: Realiter ist »Es muss im Leben mehr als alles geben« auch ein Konglomerat verschiedener ästhetischer und intellektueller Interessen, die sich bei Wessel im Laufe der letzten Jahre durch seine höchst originellen (Mode-)Aufnahmen herausgebildet haben. Seine Bilder, zunächst veröffentlicht in Publikationen wie z. B. Vixen, W, Vogue Italia, Art. Das Kunstmagazin, New York Times, Lush, H-Magazine, iLove Magazine, Digital Photo Pro oder BLICKFANG überschreiten spätestens seit »Es muss im Leben mehr als alles geben« die Mechanismen des Genre der Modefotografie, was jüngste Ausstellungen unter anderem im Museum für Zeitgenössische Kunst, Taipei belegen.

Das in enger Zusammenarbeit zwischen Buchdesigner Philipp Hubert und dem Künstler konzipierte und von Hubert & Fischer gestaltete Kunstbuch in Form eines Kinder-Bilderbuches greift die ästhetischen und inhaltlichen Wirkungszusammenhänge des Projektes auf und konzentriert sich auf die von Wessel kreierten Stimmungen und Mysterien, gleichsam als Aufforderung an den Betrachter zu fragen: Wer ist diese Frau und warum ist sie hier? Eine Antwort zu diesen Fragen offenbart neben einem nachhaltigen Blick auf die Arbeiten ein begleitendes Textheft mit einem Vorwort von Ignacio Oreamuno (Direktor und Kurator des Art Directors Club, New York), einer Einführung von Kunstkritikern Meghan Daley und einem Interview mit Amanda Lepore, die in Wessels Fotografien zu einer unglaublich ergreifenden Figur wird, verletzlich und unzerbrechlich zugleich.

Das Kunstbuch dokumentiert eine akribisch inszenierte und komplexe Arbeit auf beeindruckendem ästhetischen Qualitätsniveau, die in der Tradition der Fotokunst als einem Transfermedium kultureller oder gesellschaftlicher Diskurse steht wobei jedes Bild ein narratives Moment birgt.

»Es muss im Leben mehr als alles geben« markiert einen Paradigmenwechsel im Schaffen von Elias Wessel und ist bis ins Detail gefüllt mit Zitaten und Verweisen.


Über den Künstler:
Elias Wessel lebt und arbeitet überwiegend in New York. Sein Interesse für Street Art entwickelt sich zu etwas Ernstem, nachdem er 1997 dem legendären Künstler Sigmar Polke auf dessen Retrospektive „Die drei Lügen der Malerei“ in der Kunst- und Ausstellungshalle in Bonn begegnet ist. Inspiriert von Polkes Malerei beginnt Wessel Kunst, Kunstgeschichte und visuelle Kommunikation zu studieren. Ein studienbedingter Aufenthalt in Hamburg und Paris bringt ihn mit der Mode- und Kunstfotografie in Berührung, die letztlich seinen Werdegang als Fotokünstler einleitet. 2005 siedelt Wessel nach New York über. Mehr als die anderen Städte, in denen er gelebt hat, bietet ihm diese Stadt die Option einer permanenten Erweiterung eigener Erfahrungsgrenzen. Seit seiner Ankunft konzentriert sich Wessel auf die Weiterentwicklung seiner visuellen Sprache und deren Symbolcharakter. In seinen Arbeiten sucht er kontinuierlich nach einer neuen Sicht auf die Dinge, um zu zeigen, wie sich Wahrnehmung, Interpretation und Bewertung von Welt durch eine andere, neue Sicht verändern. Die persönliche Erfahrung ist Elias Wessel dabei ebenso wichtig, wie das Potential und die Geschichten seiner Gegenüber.



Shortfacts:
Titel: Es muss im Leben mehr als alles geben / There Must Be More To Life
Künstler: Elias Wessel
Verlag: Norman Beckmann Verlag & Design
Umfang: 26 Seiten (Pappebuch), 24 Seiten (Begleitheft)
Format: 240 × 340 mm (Pappebuch), 220 x 320 mm (Begleitheft)
Verarbeitung: Kinder-Pappebuch, abgerundete Ecken, Begleitheft
Text: deutsch / englisch
ISBN: 978-3-939028-40-6
Preis: 27,90 EUR inkl. MwSt., zzgl. Versandkostenpauschale
Website zum Projekt: www.theremustbemoretolife.com

Auszeichnungen:
Beauty and the Book Award 2014, Shortlist





Anzahl: